*|Blog: Kultur für alle - Kultur mit Allen

Ab jetzt in diesem Blog!
Alles, was nicht im Programm zu finden ist, alles, was uns bewegt,
alles, was wir mit euch diskutiern wollen:

Nutzt die Kommentarfunktion - facebook war gestern.

*|PROJEKTARBEIT JA, ABER NEIN - ANTRÄGE BRAUCHEN TRÄGER, DIE SIE TRAGEN.

„Integriert bin ich doch erst, wenn ich mich zugehörig fühle. Wenn ich teilnehmen darf. Mitentscheiden darf. Wenn ich mitgestalten kann. Das eine ist die Pflicht. Das andere die Kür. Und die geschieht in den Quartieren!"

[ 04 | 10 | 2019 ]

*|WeibsStücke

Der Frauenflohmarkt für schöne, wertige und nachhaltige Dinge am Sonntag, 6. Oktober 2019

[ 30 | 09 | 2019 ]

*|BAHNHOF BACKSTAGE - DIE LAUERNDE LEERE NACH DEM AUFTRITT

Am 8. Oktober nehme ich endlich mal wieder am Poetry Slam in der „börse" teil. Für alle, die noch nie auf einer Bühne gestanden haben: Man spricht ins Dunkel; wegen der Scheinwerfer sieht man bestenfalls noch die zweite Reihe. Danach geht man hinter die Bühne, in den Backstage-Bereich, mümmelt vielleicht an einem Brötchen, quatscht mit den Kollegen, fertig. Danach: Stille. Manchmal Leere. Wart ihr schon mal hinter dem Hauptbahnhof?

[ 27 | 09 | 2019 ]

*|DIE REISE ZUM MITTELPUNKT DER STADT - AUF DEN SPUREN VON JULES VERNE

Östliche Länge: 7° 10′ 08,24″ | Nördliche Breite: 51° 15′ 02,97" - Die Koordinaten des geographischen Mittelpunkts von Wuppertal sind bekannt. Er liegt inmitten des Quartiers Hesselnberg und niemand interessiert sich für ihn. Dabei muss man im Gegensatz zu Professor Otto Lidenbrock in „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" nicht mal in einen Vulkankrater klettern, um ihn zu finden. Nicht mal einen SUV braucht man.

[ 20 | 09 | 2019 ]

*|Klimaschutz jetzt!

Auch wir sind der Meinung, dass es nicht hinnehmbar ist, dass unsere Regierung die selbst gesteckten Ziele in der CO-2 Reduktion für 2020 einfach aufgibt - und das Programm für 2030 geht wohl auch wieder nicht weit genug!

[ 20 | 09 | 2019 ]

*|Erinnerung aufhellen

„Stolpersteine - Wuppertal sichtbar machen“ ist ein von Bildhauer Eckehard Lowisch initiierte Projekt des )) freien netz werks )) KULTUR. Die Idee ist, sich einen Stolperstein auszusuchen, ihn vom Schmutz der Straße zu befreien und zu polieren. Von dem gesäuberten und polierten Stolperstein soll ein Foto angefertigt werden, wenn möglich mit der helfenden Hand.

[ 18 | 09 | 2019 ]

*|AKTIV, PASSIV, 6-FUSS-TIEF - VOM GUCKEN, LIEGEN UND AUFBRECHEN

„Komm! Raus aus den Federn! Wir gehen auf den Friedhof. Perspektivwechsel!" Diese Aufforderung stammt aus einem meiner satirisch-komischen Bühnentexte. Im Text versucht ein Typ namens Bernd, etwas Schwung in das Leben eines antriebslosen Freundes zu bringen. Nun meine ich mit diesem Freund nicht mich selbst, oh nein, und auch mit dem beginnenden Herbst hat das nichts zu tun, aber: Ich war auf dem Friedhof. Aus Gründen.

[ 13 | 09 | 2019 ]

*|Tour zu Nermins Garten in Mettmann

Unsere Neugier auf „Anders leben“ führte uns 40 Kilometer über die Nordbahntrasse Richtung Mettann. 17 Radfahrer*innen ließen sich vom Nieselregen am Morgen nicht beeindrucken und wurden später mit Sonne und interessanten Erlebnissen belohnt. Ziel war die Bioland- Gärtnerei Nermins-Garten in Mettmann.

[ 04 | 09 | 2019 ]

*|CAKAL-RASCH UND DEGENKOLB-DEGERLI: BINATIONALE NAMEN IM GESPRÄCH ÜBER INTEGRATION

Kürzlich beim Redaktionstreffen in der „börse": Vor dem Hintergrund der Premiere von „Lange Schatten unserer Mütter" diskutieren wir das Thema Zuwanderung und Integration. Es fällt der denkwürdige Satz: „Natürlich ist die Südstadt Einwanderungsland!" Ich nehme diese Worte mit in die Sommerpause und beschließe, mal sensibel und vermehrt darauf zu achten, ob und wie mir das im Alltag bewusst wird.

[ 30 | 08 | 2019 ]

*|ZWISCHENBILANZ - Auto, Klavier, Rewe und ein Bier

Seit Ende März erkunde ich nun die Stadtteile Hesselnberg und Südstadt. Hab mir viel angeschaut, angehört und mit noch mehr Leuten gesprochen. Was immer wieder auffällt: Auf den Straßen ist recht wenig los - also auf den Bürgersteigen. Die Straßen selbst sind voll mit Autos. Man bekommt den Eindruck, dass die Menschen sich hier nur weg- und wieder zurückbewegen. Mit Bussen, der Bahn, mit Autos und Zweirädern.

[ 05 | 07 | 2019 ]

*|VIEL ENGAGEMENT UND 'NE OLLE TUFFI

Wo fängt Engagement an? Auf jeden Fall dort, wo Menschen sich bei über 30 Grad auf den Weg machen, um an einer Veranstaltung an einem noch deutlich heißeren Ort teilzunehmen. Stadtteilschreiber Jörg Degenkolb-Degerli staunt über die Resonanz bei den Präsentationen der Werkstätten im Rahmen von „Lebe dein Quartier!"

[ 28 | 06 | 2019 ]

*|BOULE, BOTANIK, BAUMODULE

Die private Initiative „Aufbruch am Hesselnberg“ hat zur Quartiersbegehung mit Nachbarn eingeladen, und einige haben teilgenommen. Auch Stadtteilschreiber Jörg Degenkolb-Degerli hat sich mit auf den Weg gemacht.

[ 24 | 06 | 2019 ]

*|HAUS, HOF, HUND. NUR GRÜNER WIRD'S NICHT.

Seit 15 Jahren leben Carmen und Bruce Ranney unterhalb der Barmenia-Türme mitten in der Südstadt. Und das gerne. Kein Wunder, haben sie damals doch ein Hinterhaus mit großem Grundstück gefunden und einen paradiesischen Garten angelegt.

[ 14 | 06 | 2019 ]

*|NOTIEREN SIE DAS! - EIN FESTBERICHT ZWISCHEN BÜRGERN UND BURGERN

„Stadtteilschreiber? Was ist das?" - „Das ist, wenn es zum Stadtschreiber nicht gereicht hat. Dann streift man eben nur durch ein bestimmtes Quartier." „Soso, dann notieren Sie mal Folgendes ..." Auf genau solche Gespräche hatte Stadtteilschreiber Jörg Degenkolb-Degerli gehofft. Er sollte nicht enttäuscht werden.

[ 31 | 05 | 2019 ]

*|FEIER DEIN QUARTIER!

Seilbahn ja oder nein? Grillwurst ja oder vielleicht? Europa ja oder ja sicher? Wir müssen ja schon wieder so viele Entscheidungen treffen, meint Stadtteilschreiber Jörg Degenkolb-Degerli und empfiehlt als Entscheidungshilfe und Sonntagsprogramm unbedingt das Nachbarschaftsfest an und in der „börse".

[ 24 | 05 | 2019 ]

*|DURCHS OBJEKTIV BETRACHTET WIRD'S SUBJEKTIV ANDERS

Der Stadtteilservice in Wuppertal ist ohnehin meistens auf Achse. Warum also nicht mit Kameras ausgestattet das Quartier begehen? Am Hesselnberg geschieht derzeit genau das: Die Foto- und Filmwerkstatt von Michael Baudenbacher in Kooperation mit dem Wichernhaus verbindet Job mit Kreativität. Stadtteilschreiber Jörg Degenkolb-Degerli hat den Machern im wahrsten Sinne über die Schulter geschaut.

[ 17 | 05 | 2019 ]

*|ARBEITEN UND SPAZIEREN IM GRENZGEBIET

Die Künstlerin Eilike Schlenkhoff teilt sich ein großes Atelier in einem Fabrikgebäude an der Oberbergischen Straße. Auf der einen Seite malt sie ihre Bilder, auf der anderen Seite probt das Vollplaybacktheater; außerdem entstehen hier die oft skurrilen Bahnen für das sommerliche Supagolf. Stadtteilschreiber Jörg Degenkolb-Degerli hat Eilike Schlenkhoff im Atelier besucht.

[ 10 | 05 | 2019 ]

*|HÄTTE, KÖNNTE, MENSCHENWÜRDE

Es gibt wohl kaum was Drögeres als Gesetzestexte. Es sei denn, sie werden so geschickt in ein Musikprogramm eingeflochten wie der Menschenrechte-Chor das getan hat. Stadtteilschreiber Jörg Degenkolb-Degerli hat die kurzweilige Premiere besucht. Und sehr viele weitere Menschen auch.

[ 03 | 05 | 2019 ]

*|KEINE GATHE - WOHNEN IM KLEINEREN ÜBEL?!

Ganz in der Nähe der Blankstraße ist dem Stadtteilschreiber Mehdi Sh. begegnet (Der komplette Name ist der Redaktion bekannt). Der gebürtige Iraner ist von seinem Wohnviertel nicht sehr angetan. Unter einem Namenkürzel ist er auch bereit zu erzählen, was genau ihn stört. Jörg Degenkolb-Degerli hat ihn in seiner Wohnung interviewt.

[ 26 | 04 | 2019 ]

*|UNIVERSELLE SPRACHE, LIVE ON STAGE!

Stadtteilschreiber Jörg Degenkolb-Degerli wird sich am 12. Mai den ersten Global Music Club in der „börse" anschauen und -hören. Im Vorfeld hat er Koordinator Felix Dumnick gefragt, was ihn dann erwartet.

[ 23 | 04 | 2019 ]

*|Mappings, Kreativwerkstätten, Plakatgestaltung, Bürgerausstellung

Unsere Nachbarschaft liegt uns am Herzen. Daher geht die börse mit Lebe Dein Quartier ab April erneut ins Quartier Hesselnberg.

[ 12 | 04 | 2019 ]

*|DEMOKRATISIERT EUCH!

Stadtteilschreiber Jörg Degenkolb-Degerli hat am Forum Hesselnberg-Südstadt teilgenommen. Eine von mehreren Erkenntnissen: Das braucht jetzt mal Zuwachs hier!

[ 12 | 04 | 2019 ]

*|So war das erste Nachbarschaftsfest - so geht es weiter!

Europäisch denken - lokal feiern und handeln! Unter diesem Motto ging am Tag der Europawahl das erste Stadtteilfest der börse an den Start. Mit seinem bunten, von lokalen Gruppen, Initiativen und Vereinen geprägten Programm fand das Fest großen Anklang bei den Besucher*innen. "Bitte wiederholen", so lautete der Tenor. Wir sagen: Ja, gerne - wenn Ihr dabei seid und mitmacht!

[ 08 | 04 | 2019 ]

*|WOHNST DU NOCH ODER LEBST DU SCHON?

Stadtteilschreiber Jörg Degenkolb-Degerli hat eine Südstadtbewohnerin getroffen und interviewt. Sie hat ein gespaltenes Verhältnis zu ihrem Quartier.

[ 05 | 04 | 2019 ]

Foto: Jörg Degenkolb-Degerli

*|Wuppertal hat einen neuen Stadtteilschreiber.

Von April bis November wird der Autor und Journalist Jörg Degenkolb-Degerli im „börsen"-Blog aus den Quartieren Hesselnberg-Südstadt berichten.

[ 30 | 03 | 2019 ]

*|Innere Barrierefreiheit

Über 550 Fans feierten auf der Jahresparty der KoKoBe den Auftritt von Achim Petry und seiner Band

[ 25 | 03 | 2019 ]

*|So schön klingen Menschenrechte!

Erste Probe begeistert Teilnehmende und Chorleiterin gleichermaßen

[ 07 | 02 | 2019 ]

*|Menschenrechte-Chor

Nun steht es fest: Ab 4. Februar singen wir mit euch vom Recht auf Gleichheit, Freiheit und Sicherheit

[ 20 | 12 | 2018 ]

*|Internationaler Tag der Menschenrechte - in der börse und ganz Wuppertal

Wir feiern 70 Jahre Menschenrechtserklärung mit dem Frauenchor WoW, Infos und anchließender Party!

[ 06 | 12 | 2018 ]

*|Demokratie leben im Quartier

Mitreden und mitgestalten, neue Ideen entwickeln, sich vernetzen und verbessern, was im eigenen Viertel zu ändern ist, - so sieht Quartiersarbeit in der DemokratieWerkstatt Hesselnberg-Südstadt an der börse aus.

[ 25 | 10 | 2018 ]

*|Mit der börse hin zu „Anders Leben“ radeln

Die 2. Landpartie per Rad führte zum Demeter Hof zur Hellen ins Windrather Tal

[ 28 | 08 | 2018 ]

*|Mit 30 netten Menschen ging es am 18.8. per Rad zum Gut zur Linden.

Unsere erste Landpartie!

[ 20 | 08 | 2018 ]

*|Frisch aus dem 3D- Drucker: Der börsen-Dax ...

Morgen wird er zum dritten mal vergeben: der börsen-Dax ist Maskottchen und Trophäe bei der Slam börse ...

[ 09 | 07 | 2018 ]

*| Partie 1 2018: GartenLust am Rande der Stadt

Konventionelle Landwirtschaft für unkonventionelle Kunden

[ 06 | 07 | 2018 ]

*|die börse - ein magischer Ort!

„Zauberkunst erleben – empfohlen vom MZVD" steht auf der Plakette, die heute Vormittag Zaubersalon-Organisatorin Gunhilde Wahl und „die börse"-Geschäftsführer Lukas Hegemann an der börse enthüllten.

[ 02 | 07 | 2018 ]

*|slam börse Wuppertal

Wortakrobat*innen und Bühnenpoet*innen buhlen mit ihren Texten um die Gunst des Publikums, welches am Ende des Abends die/den Sieger*in des Monats bestimmen wird.

[ 07 | 06 | 2018 ]

300 Schritte, Peculiar Man, Foto: Yixiao Cao

*|Der Mai in der börse - beobachtet von Sven

Sven Eikholz schaut sich zur Zeit viele Veranstaltung in der börse an - hier seine Notizen aus dem Mai.

[ 03 | 06 | 2018 ]

*|Das Mitmachprojekt feiert Abschied

Lebe Liebe Deine Stadt feiert am Samstag, 2. Juni, sein Abschlussfest an und in der börse.

[ 23 | 05 | 2018 ]

*|Der April in der börse - beobachtet von Sven

Sven Eikholz schaut sich zur Zeit viele Veranstaltung in der börse an - hier seine Notizen aus dem April.

[ 03 | 05 | 2018 ]

*|Ein großer Abend für einen großen Mann: André Wiesler

Am 5.4.2018 hat die Wuppertaler Slam Szene André Wiesler gefeiert, Texte aus seinem Werk vorgetragen, von Begegnungen mit ihm gesprochen und so Geld für seine Familie gesammelt.

[ 06 | 04 | 2018 ]

*|Gedichte und Bilder verbinden das Viertel

Beim Bergfest von *Lebe Liebe Deine Stadt* gab es in und um die Börse einiges zu sehen und zu erleben.

[ 04 | 04 | 2018 ]

*|Den Skulpturenpark Waldfrieden umrunden

... ist fast so wie die Börse zu umrunden: Stadtspaziergang Über die Unterbarmer Höhenlagen

[ 12 | 03 | 2018 ]

*|Lebe liebe deine Stadt - 2018

Stadtspaziergänge, Kunstaktionen, Interventionen im öffentlichen Raum, kostenlose Kreativworkshops, Performances.

[ 10 | 02 | 2018 ]

*|Viertelweben

Gregor Eisenmann, Karla Spennrath, Nadja Varga und Mandy Wiegand

[ 19 | 09 | 2016 ]

*|Visionen – Kunst in der Stadt

Impulsabend zum Thema "Urban Gardening" und "Urban Arts"

[ 23 | 06 | 2016 ]

[]

Mit freundlicher Unterstützung von:

und der Stadt Wuppertal.
powered by webEdition CMS