*|Der Kulturrucksack NRW in Wuppertal

 

 

 

 

Kulturrucksack Wuppertal

Der Kulturrucksack ist ein landesweites und vom Land gefördertes Programm, welches sich speziell an Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren richtet. 

Dieser Altersgruppe soll speziell der Zugang zu Kunst und Kultur nicht nur grundsätzlich ermöglicht, sondern vor allem auch erleichtert werden. Häufig sind Workshops sehr kostspielig und nicht immer einfach zu finanzieren. 

Das führt dazu, dass diese Kulturangebote vielen Kindern verwehrt bleiben. 

Genau da setzt der Kulturrucksack an: Die meisten Angebote sind kostenlos oder haben eine niedrige Beitragsgebühr (25€/12,50€ pro Workshop). 

Damit soll dafür gesorgt werden, dass alle Kinder an den Kursen teilnehmen können, welche eine große Bandbreite an Kunstsparten abdecken. 

Die Angebote dürfen dabei auf der Seite der Antragsstellenden vielfältig sein: Von Graffiti über Tanz, Songwriting, kreatives Schreiben, Basteln, Musizieren, Podcasts bis zu Theater und weitere Kunstformen ist vieles möglich. 

Wichtig ist, dass es sich einem Oberthema widmet und eine Abschlusspräsentation erfolgen kann. 

Jeden Winter können Anträge für neue Kurse gestellt werden.

Der früheste Projektbeginn ist der 01.04. des jeweilig folgenden Kalenderjahres. Abzurechnen sind die Projekte bis zum 01.12 des jeweiligen Kalenderjahres.


Anträge stellen können:
•Einzelkünstler:innen
•Kultureinrichtungen in kommunaler und freier Träger:inschaft,
•kultur- und medienpädagogische Facheinrichtungen,
•außerschulische Bildungs- und Freizeiteinrichtungen,


die alle mit außerschulischen Partnerr:innen der Jugendarbeit kooperieren. Diese außerschulischen Partner:innen sind Träger:innen der freien Jugendhilfe, Vereine, Initiativen oder Einrichtungen, zu deren Zielgruppe Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren zählen. Ohne Kooperationspartner:in ist die Antragstellung nur möglich, wenn die Teilnehmer:innenzahl auch ohne diese gewährleistet werden kann. Ein Antrag kann von einer oder mehreren Künstler:innen gestellt werden. Dennoch ist es erforderlich eine projektverantwortliche Person festzulegen. Die projektverantwortliche Person ist die Hauptansprechperson und rechnet sowohl ihr Honorar als auch die übrigen Kosten (Material, Technik, Reinigung) ab.

Hier geht es zur Projektanmeldung für 2024; eine Bewerbung für 2023 ist aber nicht mehr möglich. Die aktuelle Ausschreibung kann ab Mitte August 2023 abgegeben werden.

 

 

 Angélique Frowein hat im Rahmen des Wuppertaler Kulturrucksacks 2022 in Kooperation mit dem Stadtteiltreff Rehsiepen zusammen mit den Teilnehmer:innen des Projekts "Bring your word up!" eine tolle Podcast-Folge zum Thema Heimat erstellt. Lust reinzuhören? Dann klick gern auf diesen Link: Podcast bei spotify anhören.

 Du hast Lust kreativ zu werden und drauf los zu texten? Du möchtest deine Performance verbessern und deine Worte auf die Bühne bringen? Dann leg jetzt los!

Mit dem Online-Poetry-Kurs von Stef hast du die Möglichkeit ganz bequem von zu Hause aus dich frei zu entfalten, Gedichte zu schreiben und verschiedenste Übungen auszuprobieren, die den Ideenreichtum anregen.

- Download Poetry Kurs als PDF

 

Die Kulturrucksackbeauftragte: Zur Person

Wissensmanagerin, Projektmanagerin (IHK) und Künstlerin - jede meiner drei Qualifikation bringe ich voll und ganz in mein Herzensprojekt, den Kulturrucksack, ein.

Vom Land initiiert und von der Koordinierungsstelle in Remscheid bestens organisiert, verantworte ich das Projekt voller Enthusiasmus, Kreativität und Leidenschaft in Wuppertal.

Als Mitarbeiterin der börse bin ich als Kulturmanagerin für kulturelle Bildung für eben jene zuständig, darf mich aber in besonderem Maße als Kulturrucksackbeauftragte darum kümmern, dass Partizipation und Teilhabe im künstlerischen Bereich für 10-14 Jährige in besonderem Maße gefördert werden.

Mir ist es ein großes Anliegen, dass alle Kinder Zugang zu Kultur haben und setze mich mit dem Kulturrucksack dafür ein, dass sie diese in Wuppertal aktiv mitgestalten können.

Auch den Austausch mit Kunstschaffenden und Jugendeinrichtungen finde ich sehr wichtig, da ich der Überzeugung bin, dass wir nur gemeinsam etwas bewegen können.

Ich freue mich daher bei allen Fragen, Problemen und Anliegen zur Verfügung stehen zu dürfen und untersütze sehr gern bei der Projektgestaltung eines jeden Kulturrucksackworkshops.

 Anna Lisa Tuczek

Kontakt: a.tuczek@dieboerse-wtal.de

0202 243 22 12

 

 

Der Kulturrucksack Wuppertal wird gefördert durch:

 

 

 
 
 
 

Foto: Ronja Ziemann

*|Wir danken!

Mit freundlicher Unterstützung von:

und der Stadt Wuppertal.
powered by webEdition CMS