*|Stadtteilgeschichten von Stadtteilbewohner:innen

Der Stadtteilschreiber-Blog bekommt Nachwuchs!
Danielle Bouchet läuft mit wachen Augen durch ihr Viertel,
die Südstadt. Was die gebürtige Französin  sieht, erlebt und
denkt, bringt sie gerne auch mal zu Papier.
Nach ihrer Teilnahme an der Schreibwerkstatt fragten wir sie,
ob sie nicht Lust hätte, ein paar Beiträge
für den Stadtteilschreiber-Blog zu schreiben.
Ja, sie hatte - et voilà!  

BLAUER HIMMEL UND GUTE LAUNE

Am 04. September war es soweit: Der ehemalige Parkplatz der börse, der vor Kurzem in einen "Kulturparkplatz" mit Biergarten, Bühne und Gastronomie umgewandelt wurde, bildete die Kulisse für die langersehnte, coronabedingt immer wieder verschobene zweite Ausgabe des Nachbarschaftsfestes der börse und der DemokratieWerkstatt Hesselnberg-Südstadt.

An diesem Tag freute sich jeder über den blauen Himmel und wartete auf die wärmende Sonne, die noch hinter dem Hügel verweilte. Im Anschluss an den Garagentrödel am Hesselberg, der am Vormittag stattfand, wurden ab 12:00 Uhr eifrig und mit guter Laune die angemeldeten Stände aufgebaut. Der Hospizdienst „Die Pusteblume" stellte Infomaterial bereit und eine große Tafel auf, an die jeder zum Thema „Bevor ich sterbe, möchte ich..." etwas schreiben konnte. Der Bürgerverein der Elberfelder Südstadt präsentierte Hefte, Kunstfotografien sowie „Stillleben"-Fotos vom Sperrmüll aus der Südstadt. Die Initiative Aufbruch Hesselnberg konnte mit viel informativem Material, Bannern, Tafeln usw. aufwarten, und alpha e.V. bot hübsche Handarbeiten an.

Angesichts der bevorstehenden Bundestagswahl durfte politische Meinung nicht fehlen: Es stand ein Wahl-o-Mat zur Verfügung, zusätzlich war eine empowernde Video-Installation zur Aktion „Choir! Choir! Choir!" aufgebaut, wo ein Laienchor gemeinsam mit der Rock- und Punk-Legende Patti Smith deren Lied „People have the power" sang. Zudem konnten die Besucher:innen sich bei einer Foto-Aktion unter dem Motto „Demokratie ist für mich ..." fotografieren lassen und dabei ihre Auffassung von Demokratie schriftlich kundgeben. Außerdem wurden Ideen für die Stadtteilarbeit gesammelt: die Besucher:innen konnten ihre Vorschläge für künftige Aktionen im Quartier auf einer Stellwand festzuhalten.
Kinder wurden auch nicht vergessen: Direkt hinter dem Gebäude der börse baute der CVJM sein Spielmobil auf, wo sie sich austoben konnten.

Über den ganzen Nachmittag kamen – wahrscheinlich coronabedingt - weniger Besucher als erhofft, aber alle, die anwesend waren, zeigten sich interessiert und neugierig, so dass an den Ständen und an den Tischen reger Austausch und viele Gespräche stattfanden. Ganz im Sinne von Nachbarschaft: Nähe, Gemeinschaft, Austausch.

Nach den langen Kontakteinschränkungen freute man sich um so mehr, im Freien zwanglos mit Menschen zu reden, an den Tischen zu verweilen, Kaffee zu trinken und eine Kleinigkeit zu essen. Für kulturelle und musikalische Unterhaltung wurde auf der Open-Air-Bühne gesorgt: gute Musik mit Carlos Diaz, dem Bläserduo André Enthöfer & Friend und DJ Malik, spannende Geschichten aus den Quartieren von Stadtteilschreiber Jörg Degenkolb-Degerli, der Autorin Christiane Gibiec und dem Schriftsteller Dieter Jandt. So konnte man zusammen den Nachmittag in entspannter, freundlicher Atmosphäre genießen.

Allein die junge Septembersonne ließ auf sich warten, jeder dachte, sie würde sich im Laufe des Nachmittags ungehindert zeigen, aber sie spielte hinter hohen Bäumen Verstecken. Grund genug, die Imbiss- und Getränkestände von Campino-Gastro in Anspruch zu nehmen, um sich zu wärmen und zu stärken.

Es ist besonders erfreulich, dass so viele kreative und engagierte Menschen im Hesselberg- und Südstadtviertel sowie von außerhalb mitgewirkt, zur guten Stimmung und zum Gelingen des Nachbarschaftsfestes beigetragen haben – und der nicht ganz so große Besucherzulauf wurde durch das gesellige Miteinander wettgemacht.

Es bleibt zu hoffen, dass das nächste Nachbarschaftsfest 2022 unter günstigeren Bedingungen geplant und durchgeführt werden kann. Der Termin steht bereits fest: Sonntag, 8. Mai 2022 - wieder einmal kurz vor einer Wahl, der Landtagswahl in NRW. Ob das ein Zufall ist? Wohl kaum.

Autorin: Danielle Bouchet


Garagentrödel am Hesselnberg

Nachbarschaftsfest auf dem #kultur#park#platz der börse

Unsere Autorin mit ihrem Mann Eberhard

 
 

Die lokalen Initiativen und Organisationen mit ihrem vielfältigen Angebot

 

Empowernde Aktionen zur Bundestagswahl 

Für die Kinder das CVJM-Spielmobil

Buntes Bühnenprogramm von Stadtteilgeschichten bis Weltmusik

Fotos: Danielle Bouchet/Eberhard Quaas, Michael Baudenbacher, Imam Sy, Karin Böke

 
Das Projekt "Stadtteilschreiber" wird

Euch fällt was Berichtenswertes ein? Dann eine E-Mail an stadtteilschreiber@dieboerse-wtal.de!

Uns interessiert Ihre Meinung:
captcha

Veröffentlicht am 13.09.2021

powered by webEdition CMS