*|Internationaler Tag der Menschenrechte - in der börse und ganz Wuppertal

Internationaler Tag der Menschenrechte - in der börse und ganz Wuppertal

Wir feiern 70 Jahre Menschenrechtserklärung mit dem Frauenchor WoW, Infos und anchließender Party!

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren." So beginnt der erste Artikel der Menschenrechtscharta, die am 10. Dezember 1948 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen in Paris verkündet wurde. Ein Artikel von 30, in denen es um Gleichheit, Freiheit und Gerechtigkeit für alle geht.
70 Jahre später scheint dieses Ideal weit entfernt. Wir möchten in der börse an diese Ideal erinnern: mit einem Fest zum Internationalen Tag der Menschenrechte am Montag, 10. Dezember.

Zur Feier von „70 Jahren Menschenrechtserklärung" erwarten wir mit Freude den ersten öffentlichen Auftritt des preisgekrönten Frauenchors WoW – Woman of Wuppertal. Die aus vielen Kulturen und Milieus stammenden Sängerinnen verstehen sich als Botschafterinnen unserer einen Welt.

Auf der Flucht vor Armut, Krieg und politischer Verfolgung verschwinden und sterben jedes Jahr hunderte Menschen – viele von ihnen namenlos.
An die über 35.000 offiziellen Toten der letzten 25 Jahre erinnert die Kampagne Todesursache: Flucht. Eine unvollständige Liste. Die von der Organisation UNITED for Intercultural Action zusammengestellte Liste erscheint am 10. Dezember als Buch, das mit ergänzenden Kurzporträts einiger Gestorbener, Berichten von Überlebenden und Beiträge von prominenten Unterstützer*innen, den Toten ihre Identität zurückgibt. Das Buch liegt zur Feier kostenlos aus und ist nach dem 10. Dezember für 5,- Euro erhältlich. https://flucht.hirnkost.de/  

Unsere Unterstützerin der Veranstaltung, die Paritätische Akademie, stellt zur Feier ihre Jahreskampagne „Mensch Du hast Recht" vor, die auf Menschenrechte im Alltag in Deutschland aufmerksam macht.

Da der Gedanke von Menschlichkeit und Miteinander trotz des vielen Unrechts etwas sehr Frohes ist, lassen wir den Tag mit Tanz zu dem Worldmusic-Mix von DJ Marcell (Vacation Records) ausklingen.
Mehr zur Veranstaltung in unserem Online-Programm..

Der Tag der Internationalen Menschenrechte ist ebenfalls Thema beim Winterfest des Humanistischen Verbandes Wuppertal / Bergisch Land in der börse am Sonntag 9. Dezember ab 15:00 Uhr.

 

INTERNATIONALER TAG DER MENSCHENRECHTE
WETERE VERANSTALTUNGEN IN WUPPERTAL


Auch in unserer nicaraguanischen Partnerstadt Matagalpa gibt es Menschenrechtsverletzungen. Hier wurden meistenteils junge Leute, die sich dieses Frühjahr an den Protesten gegen die Politik von Präsident Daniel Ortega beteiligen, verhaftet und verurteilt. Das Informationsbüro Nicaragua macht auf diese Opfer politischer Willkür mit einer Mahnwache und Kundgebung auf dem Berliner Platz in Wuppertal-Oberbarmen aufmerksam, ebenfalls am 10. Dezember von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Anschließend geht es ab 19:30 Uhr beim Informationsgespräch im Swane Café in der Luisenstraße 102a um die Lage der politischen Gefangenen und Unterstützungsmöglichkeiten: http://www.infobuero-nicaragua.org/ 

Eine weitere beachtenswerte Veranstaltung ist die bundesweite Auftaktveranstaltung der Kampagne „Menschenrechte in der Textilindustrie" der Vereinigten Deutschen Missionshilfe (VDM) und der Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) am Dienstag 11. Dezember ium 17. Uhr n der City-Kirche Elberfeld.
.Auf der Veranstaltung sprechen Expert*innen aus Indonesien und Deutschland und eine Modenschau zeigt, dass es attraktive Alternativen gibt. Um Anmeldung unter jpic@vemission.org wird gebeten.
https://www.ekd.de/womit-werden-wir-uns-kleiden--und-mode-um-jeden-preis--41065.htm 

Uns interessiert Ihre Meinung:

Veröffentlicht am 06.12.2018

powered by webEdition CMS