*|Ein großer Abend für einen großen Mann

André ist überraschend im November 2017 verstorben.

Ein großer Abend für einen großen Mann: André Wiesler

Am 5.4.2018 hat die Wuppertaler Slam Szene André Wiesler gefeiert, Texte aus seinem Werk vorgetragen, von Begegnungen mit ihm gesprochen und so Geld für seine Familie gesammelt.

Lange haben wir in der börse überlegt, was wir zu gestern schreiben sollen.

Wir uns dazu entschieden, einfach "Danke" zu sagen. Danke an die Künstler, die den Abend zu dem gemacht haben, was er war. Danke an das Publikum, was so zahlreich erschienen ist und damit für die Familie gespendet hat.

Aber vor allem möchten wir uns bei David Grashoff und André Wiesler bedanken, die uns fast zehn Jahre mit den Wuppertaler Wortpiraten begleitet haben! Es war eine schöne Zeit und von uns aus hätte es noch lange so weiter gehen können. Du wirst fehlen André!

 

 

 

Die beiden Moderatoren David und Jörg.
Foto: Felix Dumnick

Hier ein Bericht von der Veranstaltung beim WDR

Der Beobachter Sven Eikholz hat zu dem Abend folgende Gedanken notiert:

A tribute to André Wiesler

Wenn wir jemanden verlieren, einen Freund, Mentor oder Verwandten, sind wir oft vor Schmerz gelähmt. Das ist doppelt schlecht, da der Tod Veränderungen für die Lebenden bringt, die bewältigt werden müssen und uns voll und ganz fordern.

Viele der schönsten Geschichten, Lieder und Werke wurden erschaffen, als die Verantwortlichen voll von Trauer und Schmerz waren. Sie nahmen diese negativen Emotionen um etwas Bleibendes, Erinnerndes, vielleicht sogar Mahnendes, vor allem doch Positives zu schaffen.

Am 5.4.18 in der Börse gab es ein Musterbeispiel zur positiven Trauerverarbeitung. Was war geschehen? André Wiesler ist im November 2017 überraschend verstorben. Was bleibt? Familie, Freunde und Genießer seiner Arbeiten.

Nun hatte André nicht nur viele, sondern auch gute Freunde, denen schnell klar war, André nur noch auf eine Weise helfen zu können. Indem sie Andrés Familie unterstützen! Und dies taten und tun sie auch auf die passendste Art, ein Poetry Benefiz Slam.

Lachen ist die beste Medizin galt hier nicht als Plattitüde. Etwa ein Dutzend Slamer versetzte gestern die Menge mit eigenen und ihren Lieblingsstücken von André, in Tränen reiches Lachen.

Solidarität gelebt. Und auch Du lieber Leser kannst immer noch einen Beitrag leisten:
„Spendenkonto André Wiesler"
IBAN: DE32 3705 0198 1934 1252 28
SWIFT für Auslandsüberweisungen: COLSDE33

Da Andrés Familie kein gemeinnütziger Verein ist können sie keine Spendenquittungen ausstellen.

Ein Nachruf auf YouTube

Michael Felstau, am 09.04.2018 - 11:24

Seine eigene und andere Stimmen ...
https://www.youtube.com/watch?v=2l_vuwIpnQE

Uns interessiert Ihre Meinung:

Veröffentlicht am 06.04.2018

powered by webEdition CMS