*|Für Frieden in Europa!

Stoppt den Krieg in der Ukraine!

Solidarität mit den Menschen – Spendenaufruf

Die Infrastruktur der Ukraine ist entweder zerstört, beschädigt oder überlastet, während bereits über 500.000 Menschen auf der Flucht sind. Tendenz steigend. Diese Flüchtlinge sind aktuell in der Westukraine und in Polen, einige haben bereits deutschen Boden erreicht.

In ganz Deutschland werden bereits Spendenaktionen und Hilfskonvois von diversen gemeinnützigen Vereinen, caritativen Einrichtungen und Privatpersonen organisiert. Mit diesen wollen wir vernetzt und regional zusammenarbeiten, um die Logistik zielführend planen zu können und die Listen der benötigten Güter sinnvoll miteinander abstimmen und
aktuell zu halten.

Im Bergischen Land bekunden die Menschen ihre Solidarität, in diversen Landkreisen wurden bereits Spendenaufrufe gestartet. Auch die Stadt Wuppertal hat bereits angefangen, Maßnahmen zu ergreifen, um den kommenden Flüchtlingen zu helfen, wenn sie hier sind, es wird z.B. Wohnraum gesucht, der zur Verfügung gestellt werden kann.

Auch wir wollen helfen! Aber nicht erst, wenn diese Menschen hier sind. Wir wollen auch denen helfen, die an der ukrainisch-polnischen Grenze sind, und denen, die in der Ukraine bleiben.

Hierfür bitten wir um Geldspenden an folgende Organisation:

Medikamente für Krankenhäuser, Mensch zu Mensch e.V., Wuppertal, https://mzmev.org/
IBAN: DE 24 3305 0000 0000 6999 91 Bank: Stadtsparkasse Wuppertal

Einen Bericht über die Aktion von "Mensch zu Mensch" findet sich in der WZ.

Wir werden ab jetzt in der börse Geld für diese Organisation bei unseren Veranstaltungen sammeln.

 

Zur Information hier weitere Organisationen, die für konkrete Projekte sammeln:
- Ukrainische Griechisch-Katholische Gemeinde Düsseldorf.
Kirche Heiliger Geist, Moltkestraße 63A 40477 Düsseldorf
- Deutsch-ukrainischer Verein „Deutsche Perspektiven" Luisenstraße 129, Düsseldorf, https://www.de-perspektive.de/
- Generalkonsulat der Ukraine, Immermannstraße 50, 40210 Düsseldorf,
021193654211

Weitere Kontakte zu städtischen/caritativen Einrichtungen die Sach-/Geldspenden zu Gunsten Geflüchteter in der Region sammeln:
- Die Stadt Wuppertal hat eine Hotline für Wohnraum 0202 563-4450
- Die Tafeln Wuppertal sammeln Lebensmittel und Kleidung 0202 2644870
- Der Caritasverband Wuppertal/Solingen 0202 389030

 

Uns interessiert Ihre Meinung:
captcha

Veröffentlicht am 23.02.2022

powered by webEdition CMS