*|DemokratieWerkstatt Hesselnberg-Südstadt

Demokratie leben im Quartier

Mitreden und mitgestalten, neue Ideen entwickeln, sich vernetzen und verbessern, was im eigenen Viertel zu ändern ist, - so sieht Quartiersarbeit in der DemokratieWerkstatt Hesselnberg-Südstadt an der börse aus.

Im Herbst 2018 startete die börse in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung die DemokratieWerkstatt Hesselnberg-Südstadt. Inmitten beider Quartiere gelegen, bietet die börse mit der DemokratieWerkstatt einen zentralen Raum, um Nachbarschaft zu pflegen und aktiv zu werden.

Einmal im Monat treffen wir uns im Forum Hessenberg-Südstadt, um uns mit den Nachbarn über Tops und Flops, Bedarfe und Ideen im und für das eigene Viertel auszutauschen, quartiersbezogene Projekte zu planen und gemeinsam umzusetzen.

Was hat die Arbeit der Demokratiewerkstatt hier vor Ort bereits erreicht?

Die DemokratieWerkstatt Hesselnberg-Südstadt ist noch relativ jung. Bei ihrer Gründung im Herbst/Winter 2018 haben wir uns zunächst drei Ziele gesteckt:

1. Aufmerksamkeit und Interesse der Quartiersbewohner*innen für die Arbeit der Werkstatt und das eigene Quartier zu wecken und in persönlichen Kontakt zu treten;

2. in der börse als Kulturzentrum inmitten beider Quartiere einen Ort zu schaffen, wo wir uns über Bedürfnisse und Nöte im Quartier austauschen, Projekte planen und umsetzen können;

3. uns mit anderen lokalen und regionalen Vereinen und Institutionen zu vernetzen, um gemeinsam operieren zu können.

Mittlerweile sind wir gut vernetzt und die börse hat ihre Quartiere jetzt stärker im Fokus, denkt die Nachbar*innen bei der soziokulturellen Projektarbeit und der Programmgestaltung stetig mit. In verschiedenen Aktionen und Angeboten für und mit Quartiersbewohner*innen konnten diese den Blick auf das eigene Quartier richten und gingen motiviert zu Werke.

Mit der Umfrage zur Lebensqualität im Quartier erhielten wir erste Eindrücke vom teilweise sehr unterschiedlichen Leben und Lebensgefühl im Viertel und dem, was verbessert werden sollte.

Um dem noch näher auf den Grund zu gehen, streicht seit März 2019 der Journalist Jörg Degerli-Degenkolb als Stadtteilschreiber durch die Straßen und interviewt die Menschen in Hesselnberg und Südstadt. Seine Berichte geben einen sehr unterschiedichen  Eindruck vom Leben in den Vierteln.

Die Berichte des Stadtteilschreibers haben wir unter anderem als Plakate in den Quartieren veröffentlicht. Sie sollten zum „Plakativen Bürgerdialog“ anregen, doch blieb dieser leider bisher aus. Wer hier gerne mitreden möchte, melde sich beim: stadtteilschreiber@dieboerse-wtal.de

Im Mai 2019 stand die Europawahl an. Unter dem Motto "Europäisch denken - lokal feiern! Die Vielfalt Europas beginnt nebenan" feierten wir am Wahltag unser erstes Nachbarschaftsfest „Wir sind Europa“. Der  Mix aus Info-Veranstaltung, Sommerfest und Bühnenprogramm, organisiert und gestaltet von der börse und Teilnehmenden des Forum Hesselnberg-Südstadt ging auf. Sicher wird es nicht das letze Nachbarschaftsfest der börse sein.

Das Forum Hesselnberg-Südstadt steht allen offen, die sich für die  Quartiersarbeit am Ort interessieren und etwas dazu beitragen möchten. Im Juni 2019 präsentierte das hauseigene Kunst-Projekt „Lebe Dein Quartier" seine schönen Ergebnisse im Forum. Drei verschiedene Gruppen, die in Unterbarmen/Hesselnberg ansässig sind, waren daran beteiligt: Kinder der Grundschule mit dem Hesselnberg-Rap, Frauen von alpha e.V. mit einem das Leben in Unterarmen stilisiert abbildenden Wandteppich und Mitarbeitende des Stadtteilservices mit einer Foto- und Video-Aktion zu Hesselnberg.  

Die Politik kann nur auf hör- und sichtbares Bürgerengagement reagieren. Daher haben wir mit dem Forum Hesselnberg-Südstadt ein monatliches Treffen in der börse eingerichtet.

Hier trifft sich regelmäßig eine zur Zeit noch kleine, aber relativ stabile Gruppe, um aktiv an der Verbesserung der Lebensqualität in ihrem Viertel mitzuwirken. Einige haben bereits das Nachbarschaftsfest mit vorbereitet und eigeninitiativ mit interessierten Bewohner*innen einen Quartiersspaziergang durch Hesselnberg durchgeführt.

Mit Erreichung der gesteckten Ziele ist nun ein wesentlicher Grundstein gelegt. Im September geht es weiter, um die nächsten konkreten Ziele ins Auge zu fassen. Hierzu sind alle recht herzlich eingeladen!

Nächstes Forumstreffen: 12.09.2019 um 17 Uhr in der börse


 

 

*|Termine:

Forum Hesselnberg-Südstadt:
Donnerstag, 12.9.2019
Mittwoch, 16.10.2019
Mittwoch, 6.11.2019
Mittwoch, 11.12.2019
jeweils um 17 Uhr in der börse,
Wolkenburg 100, Wuppertal

Nachhören: Hier der Beitrag zum Forum Hesselnberg-Südstadt auf Radio "Kilowatt" vom 8.3.2019 (MP3, 9,1 MB)

 

Ansprechpartner:

Lothar Jessen
Tel: 0202/243 2213,
Lothar.Jessen@dieboerse-wtal.de

Karin Böke
Tel: 0202/243 2213,
k.boeke@dieboerse-wtal.de

die börse
Wolkenburg 100
42119 Wuppertal

Die DemokratieWerkstatt Hesselnberg-Südstadt wird von der börse Wuppertal in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung NRW im gesamten Jahr 2019 durchgeführt.

Aufbau der DemokratieWerkstatt Hesselnberg-Südstadt

Bürger*innenbefragung

Im Projekt „Lebe liebe Deine Stadt" ging die börse mit Kunst-, Performance-, und interaktiven Projekten (www.lebeliebedeinestadt.de) in verschiedene Stadtteile und die Innenstädte von Elberfeld und Barmen. Mit künstlerischen Mitteln und Mitmachaktionen für alle wurde zu unterschiedlichen Themen experimentiert. Daran anknüpfend, sind wir im Herbst 2018 in die Stadtteile gegangen und haben die Menschen in Hesselnberg und Südstadt direkt angesprochen und nach ihren Bedürfnissen und Wünschen für ihr Leben im Stadtteil befragt.

Die Ergebnisse der Befragung bildeten Grundlage und erste Orientierungspunkte für den Startworkshop im November 2018.

Startworkshop

Eigentlicher Startschuss der DemokratieWerkstatt Hesselnberg-Südstadt war ein Workshop im November 2018. Hierzu waren alle Bewohner*innen, Bürgervereine, Organisationen, Firmen, Kultur- und Bildungseinrichtungen und die Bezirksvertretungen aus den Quartieren Hesselnberg-Südstadt eingeladen. Als Themenschwerpunkt wurde auf Basis der Befragungsergebnisse nach neuen Ideen für die Zukunft in den Quartieren und nach kreativen Lösungen für identifizierte Probleme gesucht. Die Ergebnisse des Startworkshops wurden anschließend im Forum Hesselnberg-Südstadt ausgewertet.

Forum Hesselnberg-Südstadt

Das Forum Hesselnberg-Südstadt trifft sich einmal im Monat, um  Ideen und Verbesserungsvorschläge für das Quartier zu sammeln und konkrete Maßnahmen zu planen und umzusetzen.

 

 

 

Uns interessiert Ihre Meinung:
captcha

Veröffentlicht am 25.10.2018

powered by webEdition CMS