*|WeibsStücke - Der Frauen(floh)markt für schöne, wertige und nachhaltige Dinge

Mode geht, Style bleibt!
Gegen vergängliche Mode war auch Coco Chanel:

„Ich kann nicht akzeptieren, dass man Kleider wegwirft, nur weil Frühling ist."

WeibsStücke

Der Frauenflohmarkt für schöne, wertige und nachhaltige Dinge am Sonntag, 6. Oktober 2019

Mode geht, Style bleibt!

Gegen vergängliche Mode war auch schon Coco Chanel. Es ist Herbst und wir werfen nichts weg, sondern geben - völlig
d´accord mit der Stilikone – schönen Dingen ein vielfaches Leben mit WeibsStücke, dem Frauenflohmarkt in der börse.

Am Sonntag, den 6.Oktober, wechseln in der börse erneut Kleidung, Schmuck, Bücher, Kosmetika, Accessoires und Dekoratives die Besitzerinnen.

Es warten auch einige Specials auf Euch:

Ein Knopf ist ab, eine Niete defekt, ein Saum offen, die Hose zu lang, das Kleid zu weit? In unsere SchnellSchneiderei kannst Du während des Marktes frisch erworbene Kleidung bringen. Mit Rat, Tat und schönen Stoffen ist diesmal das Stoffgeschäft Palim Palim mit dabei.

Das perfekte Outfit von Kopf bis Fuß ergänzt unser SchönheitsSalon mit der Wuppertaler Hair- und Make-up-Stylistin Linda FayBulous.

Es gibt auch einen Fairtrade Infostand vom Eine-Weltladen Wuppertal-Ronsdorf an dem auch fair gehandelte Accessoires und Dekoartikel angeboten werden.

Entspannung bietet bei Kaffee, Kuchen und Kaltgetränken unser WeibsStücke-Café in der 1. Etage.

Schöne Kleidungs-Stücke können auf beiden Etagen in Umkleidekabinen mit Spiegel anprobiert werden.

Zum Schluss noch ein treffliches Zitat von Madame Chanel:

Mode ist nichts, was nur in der Kleidung existiert.
Mode ist in der Luft, auf der Straße.
Mode hat etwas mit Ideen zu tun, mit der Art wie wir leben, mit dem, was passiert.

Wir freuen uns auf Euch!

Tickets:
EUR 3.00, Kinder bis 12 Jahre Eintritt frei

Standmiete:

15,00 € pro Meter, Stände ab 2 Meter.

Tische 5,00 €.

 

Flohmarkt am Sonntag, den 6. Oktober 2019 von 11-17 Uhr in der börse.

*|Weitersagen!

Veröffentlicht am 15.07.2019

Mit freundlicher Unterstützung von:

und der Stadt Wuppertal.
powered by webEdition CMS