*|veranstaltung | musik | Konzert

neueshören (16): Berlin Boom Orchestra // Fil der Protagonist

Originaler Stil Tour 2019

Berlin Boom Orchestra steht für urbanen Reggae jenseits des gängigen Klischees vom tiefenentspannten Feel-Good-Gedudel. Direkt aus den dreckigen Clubs der Hauptstadt trifft Mittelfinger-Attitüde auf Lovers Rock, Pro-Homo auf knallharten Dancehall, beißende Kritik auf verkifften Dub und karibische Vibes auf Berliner Schnauze. Berlin Boom Orchestra sind Reggae Punks.
Mit ihrem dritten Album “Kopf, Stein, Pflaster” und einem fetten Bläsersatz macht die Band alle glücklich, die musikalische Ansprüche stellen. Die neunköpfige Band rund um Sänger & Rub-A-Dub MC Filou pflegt seit zehn Jahren einen rotzigen Ton, der das Fähnchen ganz und gar nicht in den Wind hängt, das Publikum aber trotzdem zum Einsteigen einlädt. "Wer haut dem Volk aufs Maul?" fragt die Band in Zeiten besorgter Anti-Bürger in Orient und Okzident und lädt zum anti-völkischen Volksfest. Eine kommunikative Leistung, die entweder das Potential zum Movement-Soundtrack hat, oder die Band auf den Scheiterhaufen bringen wird. Vielleicht auch beides.

VIDEO: Geh doch! Berlin Boom Orchestra https://www.youtube.com/watch?v=WLZsYrFfaMs

Rapper Fil der Protagonist, aka Felix Nitsch, setzt in seinen Versen auf Introspektion. Dabei reichen die bearbeiteten Themen vom allgegenwärtigen Streben nach Zufriedenheit bis zum (innerlichen) freien Fall. Orientierung findet er dabei an literarischen Vorbildern wie Kendrick Lamar, Franz Kafka oder Kurt Cobain. Neben inhaltlicher Stärke sind sich Fil der Protagonist der Kraft der Klangfarben bewusst: Die tiefe Verbundenheit der Band erzeugt ein Potpourri aus jazzigen Rhodes-Harmonien, treibenden Basslinien und Schlagzeug-Rhythmen, die dem Hip-Hop ebenso treu sind wie dem Jazz, Funk & Rock. Gedankenstarke Texte treffen in diesem Sinne auf Grooves, die sowohl zum Tanzen, Kopfnicken als auch Zuhören einladen.
Dass die vier Musiker nicht das zusammengewürfelte Produkt der Düsseldorfer und Wuppertaler Musikhochschulen sind, sondern bereits seit der Jugend & Kindheit zusammenspielen, erkennt man spätestens dann, wenn nahtlos zwischen komplexen Song-Konzepten & freier Improvisation gewechselt wird, ohne jemals den roten Faden zu verlieren. Farbenträchtige Instrumental-Soli gehen in poetische Rap-Acapellas hinüber und finden ihre Erfüllung in einer wohltemperierten Symbiose zwischen Beat und Stimme.

Nach der Veröffentlichung ihrer an Franz Kafka angelehnten Debut-EP "Die Verwandlung" im Juni 2016 sowie zahlreichen Konzerten im Raum NRW erhielten Fil der Protagonist im Rahmen der "City Beats" 2016 eine Förderung von 2000 Euro und wurden von der Stadt Düsseldorf zu einem der Top 3 Newcomer Acts ausgewählt.
Daraufhin folgten Radio Airplay in Düsseldorf und Berlin, ein Feature beim Videoblog "MG Kitchen TV" und die Präsenz in der Spotify Playlist "Deutscher Rap trifft Jazz" von hiphop.de.
Fil der Protagonist spielten bereits auf dem renommierten Jazzfestival "Schauinsland Jazz Rally" (u.a. Gregory Porter) sowie auf dem "Edelweißpiraten Festival" (Hip-Hop/Pop). Dazu kommen zahlreiche Club-Shows, u.a. in Köln, Wuppertal, Darmstadt, Leipzig, Mönchengladbach und Düsseldorf.
Für das kommende Jahr 2019 ist vor allem die Entwicklung neuen Materials geplant. So befindet sich die Band momentan im Schreib- und Produktionsprozess für Ihr Debüt-Album.

SOCIAL
Instagram: instagram.com/filderprotagonist
Facebook: facebook.com/filderprotagonist

SEHEN.
https://www.youtube.com/watch?v=_wVXvgmdDCA (Supermann Musikvideo)
https://www.youtube.com/watch?v=DNv2Hk4jiM0 (Live-Mitschnitt)

HÖREN.
soundcloud.com/filderprotagonist
https://open.spotify.com/artist/26M97Qq8kLewjaY79tORb0…

Mi | 17·04 | 20:00 - 23:00 Uhr

Raum:
Blauer Saal
Eintritt:
AK 17 € / VVK 13 €
Vorverkauf:
Tickets bei wuppertal-live.de kaufen

*|Weitersagen!

Mit freundlicher Unterstützung von:

und der Stadt Wuppertal.
powered by webEdition CMS