*|Landpartie per Rad – Anders Leben mit Kultur

 

 

3 Radtouren mit Kultur in 2019

Die nächste Tour:  Solidarische Landwirtschaft in Mettmann.

Hier wird nicht einfach Obst und Gemüse ab Hof verkauft, sondern dieser Hof produziert exklusiv für die Verbrauchergemeinschaft Solidarische Landwirtschaft, nach deren Bedürfnissen und Wünschen. Die gesamte Betriebsfläche ist Bio -zertifiziert und wird nach den strengen Richtlinien des Anbauverbandes Bioland bewirtschaftet.

Der Betrieb steht für die regionalen Erzeugung hochwertiger Lebensmittel in Bio-Qualität, für biologische Vielfalt, für Erhalt von kleinbäuerlichen Strukturen und leistet viel Bildungsarbeit im Bereich Selbstversorgung und Naturverständnis. In der Solidarischen Landwirtschaft geht es darum, dass ein Hof mit seinen Mitgliedern in der SoLaWi eine Gemeinschaft bildet. Der Hof baut Gemüse nicht für den „anonymen" Markt an, auf dem er dann in Konkurrenz zu anderen Betrieben seine Waren absetzen muss, sondern er erzeugt Lebensmittel gezielt für die Menschen in der Gruppe, die im Gegenzug die Arbeit und den Anbau finanzieren.
Die Landwirt*innen und die übrigen Mitglieder der Gruppe bilden also eine Wirtschaftsgemeinschaft. Die vertragliche Bindung läuft jeweils für ein Jahr, sprich: eine landwirtschaftliche Saison lang. Die Produkte des Hofes werden unter den Mitgliedern aufgeteilt, die Bewirtschaftungskosten werden gemeinsam von allen getragen. Hierdurch wird dem*der Landwirt*in ermöglicht, sich unabhängig von Marktzwängen einer ökologischen landwirtschaftlichen Praxis zu widmen, den Boden fruchtbar zu erhalten und bedürfnisorientiert zu wirtschaften.

Hier können auch Getränke und ein Imbiss erworben werden.

Eine kleine Lesung rundet die Fahrt ab.

Falls gewünscht, erfolgt eine geführte Rückfahrt ins Wuppertal.

Termin: Sonntag 1.9.2019, 10:30 Uhr
ca. 40 km; Start an der börse / Loher Bahnhof
Uhrzeiten: 10:30 / 11:00
Ankunft auf dem Hof ca. 13:00 Uhr, Führung
Rückfahrt gegen 16:00 Uhr.

 

Leider schon vorbei: Nr.1: Urbane Gärten Wuppertals

Im Rahmen der Aktionswochen (April – Mai 2019 von Urbane Gärten Wuppertals) besuchen wir Urbane Gartenprojekte in Wuppertal, in denen eine Begrünung der Stadt oder kleine städtische Landwirtschaften entstehen.

Hier eine Reaktion auf unseren Besuch:

summdichfit.wordpress.com/2019/06/05/interkultureller-austausch-zwischen-der-jugendwerkstatt-summ-dich-fit-und-der-boerse-wuppertal/

Am Ende der Tour besuchen wir den Permakulturhof „Vorm Eichholz", wo zum Thema „Unkräuter, Wildkräuter und Wildwuchs" eine thematischer Überblick gegeben wird. Hier können auch Getränke und ein Imbiss erworben werden. Ein kleines Konzert auf dem Hof rundet die Tour ab. Falls gewünscht, erfolgt eine geführte Rückfahrt ins Tal.

 

Weitere Landpartie Termine 2019:



Der Grüne Weg und die börse veranstalten in 2019 wieder gemeinsame Radtouren zu ausgewählten Zielen in die Umgebung von Wuppertal. Nach dem erfolgreichen Start dieser Reihe im letzten Jahr 2018, bieten wir in diesem Jahr 4 thematische Tagestouren an, die alle von den erfahrenen Radler*innen des Vereins „Der Grüne Weg e.V." geführt werden.

Vorverkauf bei Wuppertal-live.de

Hier ein Rückblick auf 2018

 

Uns interessiert Ihre Meinung:
captcha

Veröffentlicht am 01.05.2019

powered by webEdition CMS