*|Green, Greener, Green Slam - ein Slam Festival rund um Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

Vom 22.7.2022-24.7.2022 fand in der börse das Green Slam Festival statt. Und das war weitaus mehr als „nur" im grünen Bereich!

Green Slam Festival

22.07.2022 - Dead or Alive Slam

Am Freitag begann der Auftakt mit einem beeindruckenden Dead or Alive Slam im blauen Saal. Was erstmal entweder ein wenig eingestaubt oder ein wenig blutig klingt, ist eigentlich literarische Schauspielkunst auf ganz hohem Niveau. 

Und dafür kam selbstverständlich auch nur ein hochkarätiges Line-Up infrage, dass keine Wünsche in Sachen Textauswahl oder Performances offenließ.

Jana Goller, Finalistin der NRW-Meisterschaften 2021 verzauberte das Publikum mit ihrem Auftritt als Anette von Droste-Hülshoff. Mit entsprechender Garderobe widmete sie sich der Gedichte einer Frau, die die Literaturgeschichte maßgeblich mitgeprägt hat. 

In ihrem Team der „toten" Dichter:innen befand sich ebenso ein humorvoller und scharfsinniger Erich Kästner, dargestellt von Artem Zolotarov, der mehrere Literaturpreise und Meisterschaftsteilnahmen- und einen Meisterschaftstitel auf sich vereint. Im Anzug trug er zum Weltgeschehen sehr passende Werke des Autors vor, mit denen er sich in die Herzen des Publikums las. 

Jesko Habert von den Kiezpoeten, Moderator des Abends, war ihr Team-Leader, weshalb er in der zweiten Hälfte die Show mit einem „Der Gott der Stadt" von Georg Heym vortrug und dabei auch seine Schauspielkunst zum Besten gab.


Doch auch die lebendige Seite stand der toten in nichts nach und konnte den Abend am Ende sogar für sich entscheiden: 

Marie Radkiewicz, amtierende Landesmeisterin im Poetry Slam von Sachsen-Anhalt sprach über Ungerechtigkeiten und soziale Ungleichheit. Mit einem Text über prekäre Wohnsituationen, einem über Gleichberechtigung und die Unterdrückung von FLINTA-Personen in der Gesellschaft beeindruckte sie die Zuschauenden.

Samson Völk, amtierender deutschsprachiger Meister in der Team-Disziplin brachte das Publikum mit seinen literarischen Werken herzlich zum Lachen und regte in seinem zweiten Beitrag zum Nachdenken an. 

Anna Lisa Azur (bürgerl. Tuczek) moderierte gemeinsam mit Jesko Habert und eröffnete den Abend als Team-Lead der lebenden Dichter:innen mit ihrem Text „Eine Geschichte der Menschheit", mit dem sie den deutschen Sachbuchpreis-Slam 2022 gewann.

 

 

 

Zwischen Reifrock und Sneakern: Ein Slam-Battle zwischen lebenden Legenden und Erich Käster und Anette von Droste-Hülshoff

(Link zum Video folgt)

23.07.2022 - Science Slam

Der zweite Tag des Green Slam Festivals unterhielt das Publikum nicht nur künstlerisch, sondern auch informativ in Form eines Science Slams.

Eingeladen waren sechs Wissenschaftler:innen aus unterschiedlichsten Fachgebieten, die ihre Forschungsbeiträge zu nachhaltigen Themen präsentierten.

Prof. Dr. Amitabh Banerji aus Potsdam eröffnete den Abend mit einem Knall – im wahrsten Sinne des Wortes: Wie MINT-Unterricht kreativer und interessanter für Heranwachsende gestaltet werden kann, ist eines seiner Herzensthemen. So begeisterte er das Publikm mit Wasserstoff-Explosionen und führte weitere spannende Experimente in seinem faktenreichen Vortrag vor.

Laura Bergs und Franziska Erbe vom Wuppertal Institut widmeten sich unter anderem nachhaltiger Stadtentwicklung, während der Frankfurter Student Luca Neuperti Blockchain-Technologie, Umweltschutz und Katzenvideos in seiner Darbietung humorvoll in Zusammenhang brachte.


Jesko Habert, der in Potsdam und Oslo studiert hat, thematisierte nachhaltige Kleidungszyklen und bildete damit den krönenden Abschluss.

Das Publikum für sich und somit auch den Abend gewinnen konnte allerdings Dr. Elena-Maria Vorrath. Die Hamburgerin beschäftigt sich im Rahmen ihrer forschenden Tätigkeit vor allem mit Gestein und welche Auswirkung Speicherung auf das derzeitige Klima haben kann. Im Vordergrund steht dabei Olivin, welches schädliche Stoffe aufnehmen kann. Das rettet laut ihr aber noch lange nicht die Menschheit, weil die Speicherkapazität dazu viel zu gering ist. Mit ihrer wissenschaftlichen Begeisterungsfähigkeit und einer großartigen Performance wurde sie die Siegerin des Abends.

Wasserstoff-Explosionen und Katzen-Memes: Zur Nachhaltigkeit geht's hier entlang!



(Link zum Video folgt)

24.07.2022 - U20-Slam

Abgerundet wurde das Green Slam Festival am letzten Tag von phänomenalen Darbietungen der jungen Generation. 

Beim U20-Slam traten überregional bekannte U20-Slammer:innen mit selbstgeschriebenen Texten an, die sich alle mit ökologischer oder sozialer Nachhaltigkeit, sowie Krieg und Feminismus beschäftigten. 

Insgesamt sechs Künstler*innen aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz traten auf. Mit dabei waren Quinn Kunz, Elli Schmierpapierpoesie, Lavin, Mia Maria Kistenich, Jay und Leander Bauer, amtierender U20-Meister des Landes Rheinland-Pfalz.

 

Das Green Slam Festival neigte sich so mit einem fulminanten Abschluss dem Ende zu. 

Ob Dead or Alive Slam, Science Slam oder U20-Slam, alle Beteiligten glänzten mit ihren Beiträgen zum Thema Nachhaltigkeit und rückten das aktuell so wichtige Thema performativ, wissenschaftlich und poetisch in den Fokus.

 

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR des Bundesverbands Soziokultur.

 

 

 

Next Generation bringt ihre neuesten Texte zu Umwelt- und Klimaschutz auf unsere Bühne!


(Link zum Video folgt)

 

Fotos: Kiezpoeten (https://kiezpoeten.com)

Mit freundlicher Unterstützung von:

und der Stadt Wuppertal.
powered by webEdition CMS