*|veranstaltung | musik | Konzert

#kultur#park#platz - Finna & Lord Folter

Finna:

Liebe, Wut, Rotz und Glitzer treffen auf klare Statements und queerfeministisches Empowerment.

Rapperin Finna ist eine grinsende Rebellin mit Riesenstimme, die sich für sexuelle Selbstbestimmung, gegen Homophobie und Bodyshaming stark macht. Eine Powerfrau, die durch starke Softness und bestechende Ehrlichkeit nicht nur auffällt, sondern sich als bleibender Eindruck in die Herzen spielt.  

Finna ist Solo oder auch als Teil des neuen feministischen Hip Hop Kollektivs Fe*Male Treasure auf unzähligen Bühnen live unterwegs und schlägt auch über die Zecken-Rap-Sphäre Alarm.  

Willkommen in einer Welt, in der “Overscheiß” ein empowerndes Lebensgefühl, Musik noch Politik und “Cool” immer zu kalt ist. Der „Traum vom Leben“ rückt hier immer näher.

Lord Folter:

Jeder ist seine eigene Folter (...) Und das im vergangenen Jahr wohl mehr denn je. So verschob sich der persönliche Lagerkoller des Lord Folter innerhalb der letzten Monate von Düsseldorf ins Kölner Umland, und findet auf der Suche nach irgendeiner Form von Expression nun über Wuppertal direkt in euer Irgendwo. Das Leben ist kurz, die Nächte sind lang. Die Spiellänge irgendwo dazwischen. Gutenachtgeschichten live vom Rande des Wahnsinns.  

„You could put some joy upon my face Oh, sunshine in an empty face This is the rhythm of the night.“ (Corona, 1993) 

 

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Im Rahmen des Programms Neustart Kultur des Bundesverbands Soziokultur.

Fr | 23·07 | 19:30 Uhr

Raum:
#Kultur#Park#Platz
Eintritt / Gebühr:
/ VVK 15 €
Vorverkauf / Anmeldung:
Tickets bei wuppertal-live.de kaufen

*|Weitersagen!

Mit freundlicher Unterstützung von:

und der Stadt Wuppertal.
powered by webEdition CMS