*|veranstaltung | musik interkultur | Weiterbildung

Global Music Class - Saz

Baglama Workshop mit Tarik Simsek

Am 22. Oktober, geht der Baglama Workshop in die zweite Runde. Für Anfänger und Fortgeschrittene.

Tarik Simsek (57) beschäftigt sich mit Musik seit seinem 10. Lebensjahr. Als junger Entertainer trat er schon als Sänger im Café seines Onkels in der Türkei auf. Mit 12 Jahren entdeckte er das traditionelle Instrument Saz/ Baglama für sich. Da er keinen Lehrer hatte, brachte er sich das Spielen des Instruments selbst bei. In den 90en Jahren gründete er seine eigene Band. Nebenbei hat er Sänger und Saz-Spieler im Amateur- und Semi-professionellen Bereich ausgebildet. Derzeit ist er als Dozenten tätig und gibt Saz/Baglama Unterricht.

Das Instrument Baglama (Saz) ist das älteste und beliebteste Instrument der anatolischen Kultur. Es gibt zwei Varianten. die Kurz- und die Langhals-Saz bzw. Baglama. Sie ist ein Instrument mit einem birnenförmigen Korpus. Im Allgemeinen hat es sieben Saiten, die in drei Tonleitern zusammengefasst gespielt werden. Mit der Bünde, die mit einer Schnur um den Hals gebunden wird, können die Saiten bestimmt werden, sodass die Künstler die zu verwendenden Intervalle auswählen können. Bespielt werden die Saiten mit einem Pickel (Mizrap). Wenn jemand sich entscheidet Baglama zu erlernen, stellt sich zunächst einmal die Frage: Kurzhals- oder Langhals-Baglama? Im ersten Kurs möchte Tarik daher auf die wesentlichen Unterschiede eingehen und zunächst einmal die Grundlagen der Langhalsvariante vorstellen. In der zweiten Session wird er näher auf die Kurzhalsvariante eingehen und auch hier die Grundlagen erläutern. Im Anschluss fasst er die Vor- und Nachteile beider Varianten zusammen und gibt eine kurze Vorstellung für die Teilnehmer:innen.

GMC21
Der Global Music Club bringt seit 2019 mit kulturenübergreifender Musik, Workshops, Talk-Sendungen, Jam Session und Konzerten Musiker:innen aus verschiedenen Kulturen und Bereichen zusammen.
2021 kommt zum GMC-Projekt Bewegung hinzu: mit Tanzworkshops aus verschiedensten Kulturen wie Afromix, Bauchtanz, Hip Hop und Capoeira für „Neu-Wuppertaler Künstler:innen“ und alle an Tanz Interessierte.

Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein - Westfalen durch die LAG Soziokultureller Zentren NW und vom Landesmusikrat NRW.

Fr | 22·10 | 19:00 Uhr

Raum:
Roter Salon
Eintritt / Gebühr:
Freier Eintritt
Vorverkauf / Anmeldung:
Anmeldung & Info

*|Weitersagen!

Mit freundlicher Unterstützung von:

und der Stadt Wuppertal.
powered by webEdition CMS