*|veranstaltung | literatur | Kabarett

Slam börse - Frauen Power!

Der Poetry Slam in Wuppertal

Es ist Ladies-Night in der börse! Fünf Poetry Slammerinnen stellen sich am 11. August dem Kampf um die einzigartige börsen-Däxin:

-          Kristina Sommer aus Wipperfürth
-          Sonja van der Veen aus Bad Honnef
-          Anna Lisa Tczek aus Bonn
-          Alessa Heimburger aus Köln
-          Eva Lisa aus Dortmund


Die von den Moderatoren Ralph Michael Beyer und Wilko Gerber geladenen Wortakrobatinnen buhlen mit ihren Texten nicht nur um die Gunst des Publikums, sondern auch um den ersten Preis. Wer seine Zunge und Feder am besten gespitzt hat, dem winkt neben der Trophäe auch ein heiß begehrter Startplatz beim Jahresfinale um die Wuppertaler Stadtmeisterschaft. Das verspricht jede Menge Spannung, denn beim literarischen Wettstreit der Worte ist von Tiefsinn bis Unsinn alles erlaubt.

Eva-Lisa schrieb schon, bevor sie lesen konnte. Obwohl die Dortmunderin erst seit 2018 den Mut hat, mit eigenen Texten auf der Bühne zu stehen, trat sie schon erfolgreich in drei Ländern auf und könnte sich jederzeit zur Ruhe setzen. Bevor das so ist, können wir sie aber nochmal in der börse erleben.


Kristina Sommer kommt aus dem bergischen Städtchen Wipperfürth und schreibt seit es Buchstaben gibt. Sie arbeitet gerade an der Fertigstellung ihres ersten Erotik-Schundromans und hofft, dass der niemals in die Hände ihrer Mutter gerät.


Sonja van der Veen kommt aus Bad Honnef und ist von Beruf Online-Redakteurin bei einem großen deutschen Telekommunikationsunternehmens. Seit drei Jahren bereichert sie die Poetry-Slam Bühnen mit ihren Texten.


Anna Lisa Tuczek gibt seit 2017 Workshops, moderiert Veranstaltungen und ist Slam Poetin. Corona bedingt leitet sie mit Falko Ziemann den Poetry-Stream-Kanal, auf dem sie den Wuppertaler Underground-Slam und das Remscheider WORD CASE SCENARIO streamen. 

Di | 11·08 | 19:30 Uhr

Raum:
Roter Salon
Eintritt:
AK 6 € / VVK 5 €
ERM 3 € / VVK 2.5 €
Vorverkauf:
Tickets bei wuppertal-live.de

*|Weitersagen!

Mit freundlicher Unterstützung von:

und der Stadt Wuppertal.
powered by webEdition CMS