*|Lebe Liebe Deine Stadt // Abschlussfest // ein Kaleidoskop

Das Mitmachprojekt feiert Abschied

Lebe Liebe Deine Stadt feiert am Samstag, 2. Juni, sein Abschlussfest an und in der börse.

Schönes bleibt, ist das Credo von Lebe Liebe Deine Stadt. Nach über drei Jahren voller Kunstaktionen und Kreativität geht das Mitmachprojekt der börse seinem Ende zu. Doch die gewonnenen Ideen und Inspirationen werden über das große Abschlussfest am 2. Juni hinaus weiter leben.

Lebe Liebe Deine Stadt bot den Mitmacher*innen einen neuen Blickwinkel auf Wuppertal und seine Viertel. Mit außergewöhnlichen Kunstaktionen, Live-Performances und Tanz wirkte es in der Innenstadt von Barmen und Elberfeld, am Ostersbaum, in Wichlinghausen und zum Schluss in den Nachbarvierteln der börse - Hesselnberg, Südstadt, Haspel und Unterbarmen.

Beim großen Abschlussfest knüpfen wir nicht nur an alle Programmpunkte von diesem Jahr an, sondern möchten die Menschen noch einmal zusammen bringen, die künstlerisch inspirierte Ideen für eine lebenswerte Stadt weiter verfolgen.

Präsentiert werden die Aktionen: Performances in den Straßen, Expedition, LichtBildMaschinarium, PoesieParkour und Wertstoff. Sie zeigen ganz eigene künstlerische Sichtweisen auf das, was uns während der intensiven Zeit im Viertel begegnet ist, und lassen Wuppertal in einem neuen, vielfarbigen Licht erscheinen.

Alle Gäste sind eingeladen, bei der Abschlusspräsentation mitzuwirken und spontan einzugreifen. Mit eigenen Handyfotos und einem bunten Sammelsurium an optischem Konstruktionsmaterial bauen wir gemeinsam eine multidimensionale Projektionsmaschine. So entsteht ein leuchtendes Kaleidoskop aus Eindrücken aus unserer Nachbarschaft.

 

Programm „Lebe Liebe Deine Stadt" Abschlussfest

Ausstellung Wertstoff, ab 17 Uhr, Vorplatz und Foyer
Leitung: Sophia Firgau, Carina Kehler, Hannes Mayer, Karla Stindt
Gemeinsam mit den Menschen aus dem Viertel haben wir aus weggeworfenen Materialien neue Dinge gebaut. Scheinbar bedeutungslose Gegenstände verwandelten sich in kunstvoll inszenierte Objekte, die erneut die Chance bekommen, wertvoll zu sein.

PoesieParkour, 17 Uhr, In den Straßen rund um die börse
Leitung: Ute Kranz
Das junge börsenensemble positioniert sich in den Straßen rund um die Wolkenburg und versucht, zufällig vorbeikommenden Passanten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Die poetischen Texte, die sie rezitieren, entstanden während der Projektzeit von Lebe Liebe Deine Stadt.

LichtBildMaschinarium, 17-22 Uhr, Blauer Saal:
Leitung: Tobias Daemgen (RaumZeitPiraten)
Wir bringen die Erinnerung zum Leuchten. Was verbinden wir mit unserem Viertel? Was verbindet uns mit unserem Viertel? Mit eigenen Handyfotos zu diesen Fragen und einem bunten Sammelsurium an optischem Konstruktionsmaterial bauen wir gemeinsam eine multidimensionale Projektionsmaschine.

Wolken, 18 Uhr, in den Straßen rund um die börse
Leitung: Nelly Thea Köster
Gemeinsam mit der Regisseurin und Musikerin Nelly Köster entwickelten wir in zwei Workshopphasen eine Collage aus Bewegungstheater, Musik und Text über das Quartier um die Börse herum. Wir erwecken stille Plätze zum Leben und zeigen einen feinen, poetischen Blick auf unseren Lebensraum.

Expedition II: interaktive LichtKunstShow, 19-22 Uhr, Blauer Saal
Leitung: Roland Brus, Gregor Eisenmann, Achim Konrad, Paul White
Wie lebt man hier? Wie sieht dieses Viertel aus? Was braucht ihr hier? Was sind eure Fragen, Ideen, Wünsche?
Auf ihrer phantastischen Reise mit dem Expeditionsmobil sammelte unser Expeditionsteam zum zweiten Mal Fotos, Geräusche, Fundstücke und bewegte Bilder aus der Nachbarschaft der börse und fing die Stimmen der Bewohner ein.
Am Ende ihrer Reise spiegeln Sie die gesammelten Forschungsergebnisse als spontane interaktive LichtKunstShow ins Viertel zurück. Das Publikum wird dabei eingeladen, mitzuwirken und spontan einzugreifen. Über eine Livecam können Bilder und Lichteffekte eingebracht und Texte ins Mikrophon gesprochen werden. Angeleitet von dem Tänzer Paul White kann man sich wie bei einem Flashmop innerhalb der Installation im Raum bewegen.

Sammelaktion „Fotos"
Was verbinden wir mit unserem Viertel? Wir sammeln Handy-Fotos dazu und bauen gemeinsam eine multidimensionale Projektionsmaschine.
Beim LichtbildMaschinarium des RaumZeitPiraten Tobias Daemgen kann man die Handyfotos ausdrucken und in eine interaktive Lichtinstallation einfügen. Teilnehmen kann jeder, der ein Foto zum Thema zur Verfügung stellt.

 

  • Nichts Passendes gefunden!
  • Expedition, Bild: Gregor Einsenmann

     

    Mit dem kreativen Mitmachprojekt Lebe Liebe Deine Stadt suchte die börse über drei Jahre nach neuen, ungewöhnlichen Blickwinkeln auf Wuppertal – dieses jahr mit Fokus auf die Viertel in unmittelbarer Nachbarschaft zur Wolkenburg.

    Lebe Liebe Deine Stadt ist ein Projekt des Soziokulturellen Zentrums die börse und wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

     

    Uns interessiert Ihre Meinung:

    Veröffentlicht am 23.05.2018

    powered by webEdition CMS