05. Mai 2016
Do
Sebastian Fuchs
Radio im Kopf – Multifunktionsmundkunst
Lesung
19:00 h
5 €

Sebastian Fuchs - Multifunktionsmundkunst Der erste Einsatz seines Instruments war der Geburtsschrei. Sebastian Fuchs ist Sprecher, Beatboxer und Vokalkünstler. Nach seinem Studium der Sprecherziehung, das er 2008 in Stuttgart absolvierte, war er als Dozent für Sprecherziehung an der Schauspielschule „Ernst Busch“ in Berlin, sowie als Gastprofessor an der HMT Hamburg tätig. Seit 2013 flutet er mit seiner Multifunktionsmundkunst die Ohren der Bundesrepublik.

Radio im Kopf:

Lärm, Krach, Tumult, Getöse, Gekreische, Gegröle, Radau. Unser Ohr hat keinen Aus-Knopf. Permanent sind wir auf Empfang und treten einem Bombardement aus Lauten, Geräuschen und Tönen entgegen. Dazwischen knistern und funken munter unsere Gedanken. Ruhe ist kostbar, Stille bisweilen ein Mythos. Vrrrm. Pssssschh. MMMM. Klp. Bff.... am Mikrophon Sebastian Fuchs. Der Sprecher, Beatboxer und Vokalartist erzählt poetische und spannende Geschichten, mischt Soundeffekte bei, lässt Klinken und Mäuse klicken, Kühlschränke und Bienen summen, Lastwagen, Beats und Donner rollen. Nur mit seinem Mundwerk erforscht er den Urknall der Laute. Lauscht den Leiden eines geräuschüberfluteten Menschen. Erzählt Märchen ohne Worte. Ein feinziselierter, 90-minütiger Mix aus Performance-Poesie, Storytelling, Beatbox und vokalen Soundeffekten. Mundwerkliche Erzählungen, die durch ihre Schlichtheit und Dichte, durch ihre Klarheit und plötzliche Virtuosität packen, treffen auf seltene Geräusche und treibende Beats und fluten das Ohr des Betrachters.

AK 5 €

Sa
Jugend Foto Marathon
09:00 h
3 -

3. Wuppertaler JUGEND FOTO MARATHON

1 Stadt - 10 Fotos - 6 Stunden 

Am 7. Mai 2016 startet der 3. Wuppertaler JUGEND FOTO MARATHON. Teilnehmen können bis zu 100 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 15 Jahren.

Wie auch in den vergangenen Jahren müssen wieder 10 Fotos in 6 Stunden gemacht werden. Das Thema wird erst am Veranstaltungstag bekanntgegeben!   Die besondere Herausforderung für die jungen Fotografen ist es, die 10 Aufgaben in der vorgegebenen Zeit zu fotografieren und in der richtigen Reihenfolge abzuspeichern. Verraten wird nur, dass dieses Mal der Marathon durch die ganze Stadt führen wird!  

Anmeldekarten liegen an der Information in den City-Arkarden, in der "börse" (Wolkenburg 100) in Schulen, und der Stadtbibliothek aus.

Auf  www.jugendfotomarathon.de können die Anmeldekarten auch heruntergeladen werden.  

Die Anmeldungen müssen bis zum 4. Mai 2016 in der "börse" oder am Infocenter der City-Arkaden eingegangen sein.   Die Teilnahmegebühr beträgt 3,00 Euro. Für „KulturCard"- Inhaber entfällt diese. www.kulturrucksack.nrw.de  

Die Sieger werden durch eine Jury aus Erwachsenen und Jugendlichen ermittelt. Es warten attraktive Preise auf die Jungfotografen der besten Fotoserien. Die Preisverleihung mit der Ausstellungseröffnung findet am 22. Mai um 11 Uhr in den City-Arkarden statt. Dort werden alle Fotoserien bis zum 4. Juni zu bewundern sein.  

www.jugendfotomarathon.de


KINDER 3 € / VVK 3 €
Für „KulturCard"- Inhaber ist die Teilnahme kostenlos

Mo
Tango
18:00 h

TANGO ARGENTINO - Mehr als ein wundervoll inspirierender Tanz aus dem Hafenviertel von Buenos Aires.

Ina und Axel unterrichten ganzjährig Tango Argentino in Kursen und Workshops und legen bei dem phantasievollen Tanz besonderen
Wert auf sanfte Führungstechniken und eine aktive Rolle des Geführten.

Die Tango Kurse finden immer Montags in der börse statt.

 

 

 

Anfänger:18:00 - 19:00 Uhr

 

 

 

Mittelstufe: 19:00 - 20:00 Uhr

 

 

 

Fortgeschrittene und Mittelstufe: 20:00 - 21:00 Uhr

 

 

 

Fortgeschrittene: 21:00 - 22:00 Uhr

Mi
Textabend
Sonstiges Kultur
19:00 h
12 €

Der TEXTABEND geht am 11. Mai 2016 um 19.00 Uhr in der Börse (Wolkenburg 100) in eine neue Runde. Diesmal begrüßen diJana und Andreas Hahn den Lyriker Alfred Mignon, den PoetrySlammer Michael Schumacher aus Xanten sowie die Kinder- und Jugendbuchautorin Heike Fink, die ihre Texte dem Publikum präsentieren. Die inszenierte Lesung wird „Das Ensemle“ gestalten. Musikalisch abgerundet wird der Abend vom SingerSongwriter Marco Lombardo und der Punk-Rock-Band Die Tuffi Slippers unplugged.

AK 12 € / VVK 8 €

Mi
Paritätische Akademie NRW und die börse laden ein: Prof. Dr. Christoph Butterwegge
19:30 h

Hartz IV und die Folgen Auf dem Weg in eine andere Republik?

„Hartz IV“ ist europaweit die berühmteste Chiffre für den Abbau sozialer Leistungen und gilt hierzulande als tiefste Zäsur in der Wohlfahrtsstaatsentwicklung nach 1945: Zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg wurde damit eine für Millionen Menschen in Deutschland existenziell wichtige Lohnersatzleistung, die Arbeitslosenhilfe, faktisch abgeschafft und durch eine bloße Fürsorgeleistung, das Arbeitslosengeld II, ersetzt. Aber mehr als das: Durch die Agenda 2010 des damaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder, die Hartz-Reformen und besonders das am 1. Januar 2005 in Kraft getretene Vierte Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt ist Deutschland zu einer anderen Republik geworden. Denn dieses Gesetzespaket hat nicht bloß das Armutsrisiko von (Langzeit-)Erwerbslosen und ihren Familien spürbar erhöht, sondern auch einschüchternd und disziplinierend auf viele Beschäftigte gewirkt. Belegschaften, Betriebsräte und Gewerkschaften wurden genötigt, Lohn- und Gehaltseinbußen sowie schlechtere Arbeitsbedingungen zu akzeptieren. Ein ausufernder Niedriglohnsektor, der mittlerweile fast ein Viertel aller Beschäftigten umfasst, gehörte ebenso zu den Folgen wie soziale Eiseskälte, Entsolidarisierungs- und Entdemokratisierungstendenzen.

Der Referent
Prof. Dr. Christoph Butterwegge lehrt Politikwissenschaft an der Universität zu Köln. Kürzlich ist sein Buch „Hartz IV und die Folgen. Auf dem Weg in eine andere Republik?“ im Verlag Beltz Juventa erschienen.

 

 

Das ist ein Angebot der Paritätischen Akademie NRW in Kooperation mit der börse.