20. November 2017
Mo
Tango
18:00 h

TANGO ARGENTINO - Mehr als ein wundervoll inspirierender Tanz aus dem Hafenviertel von Buenos Aires.

Ina und Axel unterrichten ganzjährig Tango Argentino in Kursen und Workshops und legen bei dem phantasievollen Tanz besonderen
Wert auf sanfte Führungstechniken und eine aktive Rolle des Geführten.

Die Tango Kurse finden immer Montags in der börse statt.

 

 

 

Anfänger:18:00 - 19:00 Uhr

 

 

 

Mittelstufe: 19:00 - 20:00 Uhr

 

 

 

Fortgeschrittene und Mittelstufe: 20:00 - 21:00 Uhr

 

 

 

Fortgeschrittene: 21:00 - 22:00 Uhr

Di
Zaubersalon
Zirkus
20:00 h

3 Roter Salon 1 (Small)

Der ZauberSalon-Wuppertal e.V.

ist das »zweite Wohnzimmer« der Zauberkünstler aus Deutschland und den Nachbarländern.

An jedem 3. Dienstag im Monat ab 20:00 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr)
findet der ZauberSalon-Wuppertal in
"die börse", Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal
statt. Wir danken dem Team der börse für die freundliche Aufnahme! In den Räumen der Börse rücken Zuschauer und Zauberkünstler im wahrsten Sinne zusammen und erleben Zauberei hautnah. Es treten bei MIX Progarammen jeweils 3 Zauberkünstler auf, andere Konstellationen sind auch möglich. Die Darbietungen reichen von experimentell bis erstaunlich. Von lustig bis verblüffend.

4 Foyer (Small)

Der ZauberSalon bietet Ihnen auch in 2017 wieder Überraschungen. Wie schon im Vorjahr werden wir Gäste im ZauberSalon begrüßen können. So werden Die Buschs, Marcus Geuss, Marcus Weissenbeg, Mike Biel, BeLu, Jan Foster & Kalibo ihre Soloprogramme im ZauberSalon präsentieren, es gibt Gastspiele des Magischen Zirkels Lüdenscheid und des Magischen Zirkels Wuppertal. Auch in diesem Jahr werden wir Sie mit unseren Veranstaltungen begleiten. Lassen Sie sich also auch im Jahr 2017 von uns verzaubern und überraschen.

Sie erreichen uns über Buslinie 628 > Wolkenburg, Schwebebahn > Landgericht
für PKW gibt es 2 Parkplätze.

 

Weitere Infos unter: http://www.wuppertal-live.de/Ort/6

oder http://zaubersalon-wuppertal.de/

Mi
Kulturkampf von rechts
The Darth Vader of Alt-Right
Vortrag
19:00 h

Die Alt-Right-Bewegung in den USA Referent: Riccardo Valsecchi, Journalist, New York, Die Teilnahme ist kostenfrei

Am Mittwoch, 22. November, berichtet der New Yorker Journalist Riccardo Valsecchi über die Alt-Right Bewegung in den USA und den Populisten Stephen Bannon. 

„Mephistos Plan“ ist die Überschrift im Spiegel in der Ausgabe 6/2017 und nicht nur das Politmagazin fragt: Kann Donald Trump das Land zu einer Autokratie umbauen? Denn Widerstand walzt er nieder, als könnte er die ganze Welt verändern. Er folgt den Ideen seines Chefstrategen: Der Populist Stephen Bannon ist jetzt der gefährlichste Mann Amerikas. Wer eine Ahnung davon bekommen will, was der Welt bevorstehen kann, der sollte wissen, was Stephen Bannon denkt. Sein Blick ist klar und wach, er kneift oft den Mund zusammen, bis man die Lippen nicht mehr sieht, wie ein Straßenkämpfer. Sein Programm: Brandstiftung. Seine Methode: Chaos. Stephen Bannon hält multilaterale Beziehungen für obsoleten liberalen Internationalismus. Seiner Meinung nach geht es heute nicht mehr darum, universelle Menschenrechte zu verteidigen, sondern eine „jüdisch-christliche“ Kultur gegen die Anschläge anderer Zivilisationen, insbesondere den Islam zu führen. Das Hamburger Nachrichtenmagazin zitiert aus einer Ansprache Bannons: „Es brauche dringend eine Renaissance des erleuchteten Kapitalismus des jüdisch-christlichen Westens‘, mit Unternehmern, die Arbeitsplätze und Wohlstand für alle schaffen.“

Mi
Tanzimprovisationen
eine andere Art der Begegnung.
19:00 h

Ein Tanzworkshop von Mark Sieczkarek Beginn 13.09.2017, 19:00 Uhr Anmeldung: Workshop@dieboerse-wtal.de

Ein Tanzworkshop von Mark Sieczkarek für alle Queens egal ob alt oder jung ob dick oder dünn, lesbisch, trans*, inter*, bi oder schwul.

Los geht es immer mit einem Warm-up im Stehen, es folgen Atemübungen, einfache Bewegungen und Kombinationen, Improvisationen in der Gruppe als Duo oder auch allein.
„Dabei schaue ich genau, was die Leute können, ich will keinen überfordern, die Lust an der Bewegung soll im Vordergrund stehen.“ Wigabriel Soto Eschenbach und Mark Sieczkareck werden den Workshop gemeinsam leiten.

 

 

Do
Die Zeitforscher
11:00 h
0 €

Ein Bewegungstheaterprojekt mit Videoprojektionen von und mit Grundschulkindern: Zeitfluss, Lebensrhythmen, Vergänglichkeit, Langsamkeit, Schnelllebigkeit, Stillstand und Langeweile. Eine Woche lang forschten die Kinder der vierten Klassen der Grundschule Hesselnberg gemeinsam mit der Regisseurin Nelly Thea Köster (Cantina Publica) und dem Filmemacher Michael Baudenbacher (Craxx) zum Thema „Zeit“.

Ein Bewegungstheaterprojekt mit Videoprojektionen von und mit Grundschulkindern    

Eine Woche lang forschten die Kinder der vierten Klassen der Grundschule Hesselnberg gemeinsam mit der Regisseurin Nelly Thea Köster (Cantina Publica) und dem Filmemacher Michael Baudenbacher (Craxx) zum Thema „Zeit“.

Es ging um Zeitfluss, Lebensrhythmen, Vergänglichkeit, Langsamkeit und Schnelllebigkeit, um Stillstand und Langeweile.

Gemeinsam mit den Kindern wurden Bewegungstheatersequenzen zur unterschiedlichen Wahrnehmung von Zeit entwickelt, und kurze Filme und Interviews gedreht, die das paradoxe Phänomen Zeit sichtbar machen. Zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen erarbeiteten die Kinder außerdem Bühnenbildelemente und Lieder zum Thema Zeit.

Künstlerische Leitung: Nelly Thea Köster und Michael Baudenbacher

Bühnenbild und Musik: Agathi Pakou, Daniela Wickert

Pädagogische Betreuung: Dagmar Stegmaier

Projektleitung: Dagmar Beilmann

Koordination Grundschule Hesselnberg: Nadine Zollfrank (Schulleiterin)

Vielen Dank an: Katja Nicolai

Kooperation im Stadtteil: Das Projekt entwickelte das Kommunikationszentrum "die börse" gemeinsam mit der Grundschule Hesselnberg, die in unmittelbarer Nachbarschaft zur „börse“ angesiedelt ist. Zum Thema inspirierte uns die Wechselausstellung "DERZEIT - Über Zeit und keine Zeit mehr zu haben" von Klaus Rinke, die im Frühjahr im ebenfalls in direkter Nachbarschaft gelegenen Skulpturenpark Waldfrieden des Wuppertaler Künstlers Tony Cragg gezeigt wurde.  

„Gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen durch die LAG Soziokultureller Zentren NW“

Freier Eintritt

Do
Die Zeitforscher
17:00 h
0 €

Ein Bewegungstheaterprojekt mit Videoprojektionen von und mit Grundschulkindern: Zeitfluss, Lebensrhythmen, Vergänglichkeit, Langsamkeit, Schnelllebigkeit, Stillstand und Langeweile. Eine Woche lang forschten die Kinder der vierten Klassen der Grundschule Hesselnberg gemeinsam mit der Regisseurin Nelly Thea Köster (Cantina Publica) und dem Filmemacher Michael Baudenbacher (Craxx) zum Thema „Zeit“.

Ein Bewegungstheaterprojekt mit Videoprojektionen von und mit Grundschulkindern    

Eine Woche lang forschten die Kinder der vierten Klassen der Grundschule Hesselnberg gemeinsam mit der Regisseurin Nelly Thea Köster (Cantina Publica) und dem Filmemacher Michael Baudenbacher (Craxx) zum Thema „Zeit“.

Es ging um Zeitfluss, Lebensrhythmen, Vergänglichkeit, Langsamkeit und Schnelllebigkeit, um Stillstand und Langeweile.

Gemeinsam mit den Kindern wurden Bewegungstheatersequenzen zur unterschiedlichen Wahrnehmung von Zeit entwickelt, und kurze Filme und Interviews gedreht, die das paradoxe Phänomen Zeit sichtbar machen. Zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen erarbeiteten die Kinder außerdem Bühnenbildelemente und Lieder zum Thema Zeit.

Künstlerische Leitung: Nelly Thea Köster und Michael Baudenbacher

Bühnenbild und Musik: Agathi Pakou, Daniela Wickert

Pädagogische Betreuung: Dagmar Stegmaier

Projektleitung: Dagmar Beilmann

Koordination Grundschule Hesselnberg: Nadine Zollfrank (Schulleiterin)

Vielen Dank an: Katja Nicolai

Kooperation im Stadtteil: Das Projekt entwickelte das Kommunikationszentrum "die börse" gemeinsam mit der Grundschule Hesselnberg, die in unmittelbarer Nachbarschaft zur „börse“ angesiedelt ist. Zum Thema inspirierte uns die Wechselausstellung "DERZEIT - Über Zeit und keine Zeit mehr zu haben" von Klaus Rinke, die im Frühjahr im ebenfalls in direkter Nachbarschaft gelegenen Skulpturenpark Waldfrieden des Wuppertaler Künstlers Tony Cragg gezeigt wurde.  

„Gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen durch die LAG Soziokultureller Zentren NW“

Freier Eintritt

Do
Leadershipmanagement
19:00 h

Sich selbst & andere besser verstehen

Achtung Studenten und Auszubildene !!!

Was ist der richtige Job für dich?
Welches Unternehmen passt zu dir?
Auf welcher Position bist du am besten eingesetzt?

Alles beginnt mit Selbsterkenntnis

-Verhalten erkennen
-Selbstwahrnehmung vs Fremdwahrnehmung
-eigene Stärken und Schwächen
-effektive Kommunikation
-effektive Motivation
-ideales Arbeitsumfeld

Was ist dein Ziel ?

In Kooperation mit der Börse Wuppertal und dem Referenten wird die Veranstaltung für die Teilnehmer kostenfrei sein.
Lediglich bitten wir um eine freiwillige Spende nach der Veranstatlung, wobei „Spende„ hierbei wirklich das richtige Wort ist.
Alle Einnahmen gehen an das Kinder und Jugendhospitz Burgholz hier in Wuppertal.

Mitbringen sollten die Gäste lediglich Zettel und Stift.

Do
Christofer mit F // Guerilla-Teaching
Kabarett
20:00 h
10 €

"Wenn alles ganz normal gelaufen wäre, dann wäre Christofer mit f heute Maler und Anstreicher. Er würde Fußball in seinem Heimatdorf spielen und er wäre Mitglied im Schützenverein, in der freiwilligen Feuerwehr, im Spielmannzug, im Kegelclub. Er würde vielleicht sogar Helene Fischer hören… Er wäre eben ein ganz normaler Typ. Aber irgendwie, ohne selber genau zu wissen warum, hat er nie in diese Welt hinein gepasst. Schließlich hat er sich aus Mangel an Alternativen angeschickt, Latein und Geschichte zu studieren. Schlimm genug für seine Eltern! Wenn er sich doch wenigstens damit zufrieden gegeben hätte, als Lehrer zu arbeiten! Aber nein, jetzt lebt er in Herne, versucht sich als Kleinkünstler, ist Agnostiker und politisch, sagen wir mal, nicht konservativ. Wenn das seine Mutter wüsste!
Seine Freizeit verbringt er im Drogeriemarkt und leitet die Produktnamen im Zahnpflegeregal aus dem Lateinischen und Altgriechischen her, während seine Frau Waschmittel sucht. Er ist ein Arbeiterkind mit Bildungshintergrund und er scheitert regelmäßig an den Menschen aus beiden Welten, zwischen denen er Platz genommen hat. Immerhin lassen sich über diesen Platz einige gute Geschichten erzählen- und damit hat es Christofer mit f bis zum NRW-Vizelandesmeister und zu den deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam geschafft.
Nichts anderes erwartet Sie in seiner Show "Guerilla-Teaching", wenn Christofer mit F zwischen Hochgeschwindigkeitslyrik und einer guten Portion Schweinkram im Namen der Wissenschaft hin- und herspringt. Es droht Ihnen gute Unterhaltung und die Aussicht darauf, etwas schlauer wieder nachhause zu gehen, als sie gekommen sind. Na ja... vielleicht werden sie sich fragen, ob Sie das alles jemals wissen wollten..."

AK 10 € / VVK 8 €